Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Veranstaltung zu seelischen Krisen in Günzburg und Neu-Ulm

24.09.2019 Erstmals veranstaltet der Gemeindepsychiatrische Verbund Günzburg/Neu-Ulm nicht nur sein stets gut besuchtes alljährliches Fachforum, sondern erweitert das Programm in Kooperation mit der Selbsthilfegruppe „SeSeGe“ aus Neu-Ulm auf zwei Tage. Anlass dafür ist eine wichtige Neuentwicklung im bayerischen Gesundheitssystem: Bayernweit ist derzeit bei allen Bezirken ein Krisendienst für Menschen in seelischen Notlagen im Aufbau. „Das ist ein Meilenstein in der Versorgung“, betont Bezirkstagspräsident Martin Sailer.

Bei der Fachveranstaltung am Donnerstag, 24. Oktober (Tagungsort Günzburg) und Freitag, 25. Oktober (Tagungsort Neu-Ulm) steht das Thema „Krisenbegleitung“ mit den verschiedensten Aspekten im Vordergrund. Unter Beteiligung von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Betroffenenvertretungen werden thematische Impulsvorträge zum Thema Krisenbegleitung angeboten. Dabei wird das Thema aus medizinischer Sicht beleuchtet und der Aufbau des Krisendienstes in Schwaben vorgestellt.

Am zweiten Tag werden bestehende und zukünftige Strukturen in der Krisenbegleitung aus der Region vorgestellt. Betroffene und Fachpersonal erhalten so eine Übersicht über Hilfen und Möglichkeiten in ihrer Umgebung.

„Der Krisendienst ist aus Sicht des Bezirks Schwaben eine sehr wichtige Ergänzung unserer Arbeit im Bereich der außerklinischen Psychiatrie und zu den Angeboten unserer Krankenhäuser“, betont Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Wir hoffen, dass wir damit betroffenen Menschen so frühzeitig helfen können, dass eine seelische Krise schon präventiv aufgefangen werden kann.“

Die Veranstaltung steht Fachleuten, Betroffenen und ihren Angehörigen sowie für Interessierte offen.

Eine Voranmeldung bis 15. Oktober unter www.bezirk-schwaben.de/GPVForumGZNU ist notwendig. Unter diesem Link ist auch das detaillierte Programm zu finden.

Kategorien: Soziale Hilfen, Gesundheit