Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Auslöser Ries: Fotografien aus dem Nachlass Förstner

bis

Veranstaltungsort: Museum KulturLand Ries, Maihingen
Klosterhof 3 und 8
86747 Maihingen

Die Begegnung eines Traktors mit einem Kuhgespann, das Feldtraining von NASA-Astronauten, bäuerliche Arbeit, Frauen, Männer und Kinder, Rieser Landschaften, kleine Pflanzen und Tiere in Makroaufnahmen. 

Dies alles ist zu sehen in einer Ausstellung, die das Museum KulturLand Ries in Maihingen vom 1. April bis zum 31. Oktober 2017 zeigt. Unter dem Titel „Auslöser Ries! Fotografien aus dem Nachlass Förstner“ werden erstmals 500 Bilder und das fotografische Zubehör zweier Fotografen aus Goldburghausen im Nördlinger Ries präsentiert. Die Aufnahmen entstanden in der Zeit zwischen 1920 und 1973.  

Heinrich Förstner sen. (1896–1944) und sein Sohn Heinrich Förstner jun. (1923–1973) waren Bauern. Beide verband die Leidenschaft zur Fotografie. Die Auswahl der Bilder in der neuen Ausstellung  Auslöser Ries!“ gibt einen Einblick in das Leben und die Arbeiten der Förstners.  

Ungewöhnlich für seinen Beruf und die Zeit fing Heinrich Förstner sen. in den 1920er Jahren an, auf Glasplatten-Negativen zu fotografieren. Er hielt vor allem seine Familie und andere Bewohner Goldburghausens im Bild fest. Bis zu seinem Tod 1944 dokumentierte er das alltägliche Leben auf dem Land.  

Neben dem Hof erbte Heinrich Förstner jun. vom Vater auch die Liebe zur Fotografie. Zunächst nutzte er noch die alten Glasplattenkameras, später griff er überwiegend zu Dia-Filmen und ergänzte seine Ausrüstung mit selbstgebauten Teilen. Er fotografierte Alltägliches und Besonderes, dokumentierte Familienereignisse und herausragende Begebenheiten in der Region, wie Feste in Nördlingen. Auch die Möglichkeit, Luftbilder anzufertigen, hatte er. Witz haben besonders seine ironischen Selbstportraits. Indem er mit unterschiedlichen fotografischen Techniken experimentierte, gestaltete sich ein vielschichtiges Werk heraus. Schon zu seinen Lebzeiten fand dieses bei seinen vielen Dia-Vorträgen und als Zeitungsillustrationen in einer breiten Öffentlichkeit Beachtung.  

Vater und Sohn hinterließen einen umfangreichen Bestand. Über 3400 Fotografien schenkte die Tochter bzw. Schwester Marie Luise Förstner dem Museum KulturLand Ries.  

Ein abwechslungsreiches Begleitprogramm zur Ausstellung bietet Gelegenheit, nicht nur den Blick der Förstners auf das Ries zu erkunden, sondern auch eigene Fotobestände wieder zu entdecken und die eigenen Bilder (im Kopf) vom Ries zu vergleichen.  

Die Ausstellung im Regionalmuseum des Bezirks Schwaben ist geöffnet Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr. (15. Juni bis 17. September 10 bis 17 Uhr). An Feiertage geöffnet. Gruppen und Schulklassen können nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten kommen.