Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Josef Fischer

Bezirkstagspräsident 1958 – 1974

Schwerpunkte der Bezirkstagsarbeit 1958 bis 1974

  • Bezirk: Der Bezirk Schwaben erhält ein Wappen und eine Fahne.
  • Soziales:
    • Bedingt durch Änderungen im Bundessozialhilfegesetz übernimmt der Bezirk als überörtlicher Sozialhilfeträger erstmals die Förderung beschützender Werkstätten für geistig behinderte Menschen sowie die Hilfe für Menschen in besonderen Lebenslagen in teilstationären Einrichtungen.
    • Der Bezirksausschuss beschließt, die Fritz-Felsenstein-Schule als Modellschule für behinderte Kinder in Königsbrunn zu errichten.
    • Die Gehörlosenschule in Augsburg erhält eine Satzung; ein gemeinsamer Betrieb mit Regens Wagner in Dillingen wird beschlossen.
  • Gesundheit:
    • Die Um- und Ausbauten der Heil- und Pflegeanstalt in Kaufbeuren und Günzburg werden fortgeführt. Bei der Außenstelle in Irsee werden irreparable Risse im Mauerwerk festgestellt, die Baumaßnahmen werden eingestellt und in der Folge die Anstalt geräumt.
    • Der Bau einer zusätzlichen Psychiatrie in Augsburg wird auf den Weg gebracht.
  • Kultur:
    • Ein Volksmusikpfleger und ein Laienspielberater werden eingesetzt.
    • Der Dienstsitz des Heimatpflegers wird nach Augsburg verlegt.
  • Natur:
    • Der Bezirkstag erlässt eine Resolution über die Bekämpfung der Wasserverschmutzung und der Notwendigkeit des Gewässerschutzes.
    • Eine Bezirksfischereiverordnung regelt Fangbeschränkungen und Fangmethoden für die schwäbischen Gewässer.
    • Ein Fachberater für das Fischereiwesen nimmt die Arbeit auf.

Zur Person

  • geboren 1906 in Dießen am Ammersee
  • verstorben 1976 in Augsburg

Berufliche Stationen

  • Schreinerlehre
  • ab 1923 in Augsburg in der Industrie tätig
  • ab 1925 Mitglied der katholischen Arbeiterbewegung und der Christlichen Gewerkschaft (Betriebsrat)
  • ab 1930 Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter
  • 1947 bis 1952 Arbeitsgerichtsrat
  • 1952 bis 1972 Direktor der Haindl-Papier

Politische Funktionen

  • 1945 Gründungsmitglied der CSU in der Stadt und im Landkreis Augsburg
  • 1945 Mitglied des Stadtbeirats Augsburg
  • 1946 bis 1948 Stadtrat (CSU) in Augsburg
  • 1946 bis 1950 Mitglied des Bayerischen Landtags
  • 1947 bis 1949 Vorsitzender der CSU-Bezirksverbände Augsburg und Schwaben
  • 1947 bis 1964 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • 1949 bis 1965 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Augsburg
  • 1954 bis 1958 Bezirksrat für Schwaben
  • 1958 bis 1974 Bezirkstagspräsident von Schwaben
  • 1967 bis 1974 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Bezirkstagspräsidenten
Alle aufklappen

Quellen

Hoser, P. (2016). Geschichte des Bezirks Schwaben von der Nachkriegszeit bis 2003. Augsburg: Wißner-Verlag.

Haggenmüller, R. (1978). Der Bezirkstag von Schwaben 1954 - 1978.

Haus der bayerischen Geschichte (o.J.). Biografie Josef Fischer. Abgerufen am 28.01.2019 von http://www.hdbg.eu/biografien/detail/josef-fischer/8914

Alle aufklappen