Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Infos zum Coronavirus

Was ist das Coronavirus? Wie kann ich mich und andere schützen?

Aufrufe und Aktionen rund um das Coronavirus

Welche Folgen hat das Coronavirus für den Bezirk Schwaben?

  • In der Verwaltung des Bezirks Schwaben in Augsburg sowie in der Außenstelle in Schloss Höchstädt ist ab dem 17. Juni wieder Publikumsverkehr möglich.
    Das Betreten der Gebäude ist nur mit Mund-Nase-Maske gestattet. Eine vorherige Terminvereinbarung wird dringend empfohlen, auch da viele Mitarbeiter in Teilzeit oder im Home-Office arbeiten: Telefon: 08 21 / 31 01 - 0, E-Mail: info@bezirk-schwaben.de
    Eine Anmeldung an der jeweiligen Pforte im Haus A (Hafnerberg 10 - auch für Termine in den Nebengebäuden B, D und E) und Haus S (Karolinenstraße 28) ist erforderlich. Zu den Servicezeiten können an den Pforten auch Unterlagen abgegeben werden.
    Die Servicezeiten für Besucher sind: Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

  • Es gibt Einschränkungen in der Anwesenheit und den Arbeitsmöglichkeiten der Beschäftigten, was zu längeren Bearbeitungszeiten führen kann. Ansprüche auf Leistungen gehen dadurch selbstverständlich nicht verloren; diese werden ab Antragstellung rückwirkend gewährt.

  • Das Museum Oberschönenfeld und das Museum KulturLand Ries haben unter Auflagen und vorerst bei freiem Eintritt geöffnet. Auch die Ausstellungsräume des Bezirks in Schloss Höchstädt sind geöffnet.

  • Veranstaltungen wurden größtenteils abgesagt. Genaue Informationen finden sich im Veranstaltungskalender.

  • Die Finanzierung der Angebote der Eingliederungshilfe wird unter Aussetzung der Regelungen zur Platzfreihaltegebühr fortgesetzt. (für Träger)

  • Auch die Förderung von Angeboten im kulturellen Bereich wird fortgesetzt.

Häufig gestellte Fragen

Warum wurden die Veranstaltungen abgesagt?

Die Absagen und Schließungen sind reine Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko, dass die Krankheit sich weiter ausbreitet, im Bereich unserer Möglichkeiten zu minimieren.

Alle aufklappen

Information für die Träger im Bereich sozialer Hilfen

(bitte jeweils aktuelle Updates beachten)