Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Literaturveranstaltungen und -festivals

Festivals

Die Schwabenakademie Irsee gibt durch Lesungen besonders im Rahmen von Literaturfestivals Gelegenheit, zeitgenössische Literatur zu erleben.

An ungewöhnlichen Orten finden die Lesungen beim Allgäuer Literaturfestival statt. So begeisterte Wigald Boning die Zuhörer mit seinem Vortrag auf der Bergstation der Imberg-Bahn bei Oberstaufen.

Allgäuer Literaturfestival

An verschiedenen Veranstaltungsorten im ganzen Allgäu entfaltet zeitgenössische Literatur ihr reizvolles Potenzial. Lesungen, Gespräche, Poetry Slams, Crossover-Inszenierungen, bei denen Literatur und Musik eine besondere Verbindung eingehen, fesseln das Publikum. Das künstlerisch anspruchsvolle Hauptprogramm wird begleitet von Schullesungen. Mit diesem Ansatz spricht das Literaturfestival sowohl die einheimische Bevölkerung, Jung und Alt, als auch die Gäste im Tourismus an.

Die Veranstaltungsorte spielen eine besondere Rolle: Sie selbst setzen das Allgäu in Szene. Historische Kloster- oder Wohnräume werden ebenso bespielt wie herausragende Beispiele moderner Architektur. Die Mitveranstalter wählen gemeinsam mit der künstlerischen Leitung des Literaturfestivals (kultur-)historisch relevante Orte aus, die durch ihre geschichtliche Bedeutung und/oder ihren architektonischen Reiz für sich allein schon Anziehungspunkte darstellen. Das Allgäuer Literaturfestival schafft ein innovatives, dezentrales Kulturangebot mit Erlebnischarakter. Eingefleischte Leser kommen ebenso auf ihre Kosten wie jene, die bislang vielleicht nur im Urlaub zum Buch greifen.

www.allgaeuer-literaturfestival.de

Nordschwäbisches Literaturfestival

Nach dem Vorbild des Allgäuer Literaturfestivals entwickelt die Schwabenakademie Irsee auch für den nördlichen Teils Schwaben ein Literaturfestival.


"Haus Bonatz" von außen
In einem Zimmer mit hölzernen Wänden und Möbeln steht auf einem Tisch eine Schreibmaschine.

Haus Bonatz - Arthur-Maximilian-Miller-Stiftung

Der Heimatdichter Arthur Maximilian Miller lebte ab 1953 in einem Häuschen in Kornau bei Oberstdorf, das der renommierte Stuttgarter Architekt Paul Bonatz im Jahr 1936 als Ferienhaus für seine Familie errichtet hatte. Seit 1990 ist das Dichterhaus im Besitz des Bezirks Schwaben, der hierfür eine Stiftung ins Leben gerufen und es denkmalpflegerisch saniert hat. Als Eigentümer hat der Bezirk Schwaben einen Vertrag mit der Marktgemeinde Oberstdorf geschlossen, die das Haus vor Ort bewirtschaftet.

Der Kulturverein Villa Jauss belebt das Haus vor Ort mit wechselnden Ausstellungen und Kulturangeboten:

www.villa-jauss.de/haus-bonatz