Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

EUTB-Fachtag im Bezirk Schwaben

Fachtag beim Bezirk Schwaben für die unabhängige Teilhabeberatung

15.10.2019: Mit dem Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderung wurde auch eine neue Beratungsmöglichkeit ins Leben gerufen: Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Die Beratungsstellen, die bis 2022 über Bundesmittel finanziert werden, sollen Menschen mit Behinderung niedrigschwellig und unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern informieren. Insbesondere soll dabei die "Beratung von Betroffenen für Betroffene" nach dem Peer Counseling-Prinzip umgesetzt werden. In Schwaben gi

Öffentlicher Filmabend der Gemeindepsychiatrie in Lindenberg

27.09.2019: Kann jemand mit der Diagnose „Paranoide Schizophrenie“ eigenständig Leben und seine Medikation selbst mitbestimmen? Und wie geht die Gesellschaft mit psychisch kranken Menschen um? Diese Fragen wirft der beeindruckende Spielfilm „Eleanor & Colette“, verkörpert von den Hollywoodstars Helena Bonham Carter und Hilary Swank, der 2017 in die Kinos kam, auf. Der Film basiert auf wahren Begebenheiten und trug in den Vereinigten Staaten zu mehr Patientenrechten bei.

Veranstaltung zu seelischen Krisen in Günzburg und Neu-Ulm

24.09.2019: Erstmals veranstaltet der Gemeindepsychiatrische Verbund Günzburg/Neu-Ulm nicht nur sein stets gut besuchtes alljährliches Fachforum, sondern erweitert das Programm in Kooperation mit der Selbsthilfegruppe „SeSeGe“ aus Neu-Ulm auf zwei Tage. Anlass dafür ist eine wichtige Neuentwicklung im bayerischen Gesundheitssystem: Bayernweit ist derzeit bei allen Bezirken ein Krisendienst für Menschen in seelischen Notlagen im Aufbau. „Das ist ein Meilenstein in der Versorgung“, betont Bezirkstagspräsident
Freuen sich auf mehr Kooperation: Bezirkstagspräsident Martin Sailer (links) und Landrat Dr. Klaus Metzger beim Unterschreiben der Vereinbarung für mehr Zusammenarbeit im Sozialbereich.

Zusammenarbeit von Bezirk Schwaben und Landkreis Aichach-Friedberg

20.09.2019: Wenn ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung öffentliche Hilfen benötigen, ist es für sie oftmals schwierig zu wissen, an wen sie sich wenden sollen: an den Landkreis, an die kreisfreie Stadt oder an den Bezirk Schwaben? Und das, obwohl das Angebot an Beratungsmöglichkeiten in den letzten Jahren stetig zugenommen hat. Um die Zuständigkeiten und Angebote transparenter zu gestalten, besser aufeinander abzustimmen und miteinander zu vernetzen, trifft der Bezirk Schwaben nun mit den schwäbisch
Vertreter der Allgäuer Behindertenhilfe trafen sich zu einem Gespräch mit Bezirkstagspräsident Martin Sailer und weiteren Mitgliedern des Bezirkstags von Schwaben.

Allgäuer Behindertenhilfe im Dialog mit dem schwäbischen Bezirkstag

18.09.2019: „Wir erleben heute ein sehr starkes Zeichen der Verbundenheit“, so Bezirkstagspräsident Martin Sailer in seiner Begrüßung zum Trägergespräch zwischen Allgäuer Verbänden der Behindertenhilfe und den Mitgliedern des Bezirkstags Schwaben aus der Region Kempten/Oberallgäu. „Um zu wissen, wo in ihren Einrichtungen der Schuh drückt sind wir im Bezirkstag an einem intensiven und regelmäßigen Informationsaustausch sehr interessiert und bieten gerne an, diesen in Zukunft noch zu vertiefen“.
Besuch einer Einrichtung der Lebenshilfe am Mühlbach für Menschen mit Autismus

Bezirk Schwaben unterstützt besonderes Angebot für Menschen mit Autismus in Sonthofen

16.09.2019: „Die Arbeit, die hier mit Menschen mit Autismus geleistet wird, ist etwas ganz Besonderes“, betonte Fischens Bürgermeister und Bezirksrat Edgar Rölz bei einem Besuch von Bezirkstagspräsident Martin Sailer bei der Lebenshilfe Sonthofen. Die beiden Politiker besuchten die Einrichtung der Lebenshilfe am Mühlbach, die Menschen mit Autismus ein reizarmes Umfeld zum Wohnen und Arbeiten bietet. Derzeit werden dort im Wohnbereich zehn und im Arbeitsbereich noch drei weitere externe Besucher mit Autismus
Martin Sailer und Carolina Trautner (v.r.) lassen sich von Anja Beil, Geschäftsführerin der InHoGa gGmbH das Gelände zeigen.

Soziales Kempten: Staatssekretärin Trautner und Bezirkstagspräsident Sailer besuchen inklusive Einrichtungen

16.09.2019: Bereits als Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterrichtung und Kultus hat Carolina Trautner den Weg der Stadt Kempten zur Modellregion Inklusion, ein bayerisches Modellvorhaben, mitbegleitet. Nun überzeugte sie sich in anderer Funktion davon, wie gut und aktiv Inklusion in der kreisfreien Stadt gelebt wird: Die Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales besuchte gemeinsam mit Bezirkstagspräsident Martin Sailer zwei Einrichtungen in Kem
Freuen sich über noch mehr Kooperationsmöglichkeiten: Bezirkstagspräsident Martin Sailer (links) und Landrat Leo Schrell.

Schulterschluss der Kommunen zum Wohle der Bürger: Bezirk Schwaben und Landkreis Dillingen schließen zukunftsorientierte Kooperationsvereinbarung ab

16.09.2019: Wenn ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung öffentliche Hilfen benötigen, ist es für sie oftmals schwierig zu wissen, an wen sie sich wenden sollen: Landkreis, die kreisfreie Stadt oder den Bezirk Schwaben? Und das, obwohl das Angebot an Beratungsmöglichkeiten in den letzten Jahren stetig zugenommen hat. Um die Zuständigkeiten und Angebote transparenter zu gestalten, besser aufeinander abzustimmen und miteinander zu vernetzen, trifft der Bezirk Schwaben nun mit den schwäbischen Landkreise

Bildquellenverzeichnis