Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

Sieben-Schwaben-Medaille für Josef Miller

Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert ehrt Josef Miller und Holger Klockmann mit der Sieben-Schwaben-Medaille

20.07.2017: Bei zwei verschiedenen Anlässen zeichnete nun Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren zwei Männer mit der Sieben-Schwaben-Medaille des Bezirks aus, die sich um Schwaben und seine Kultur besonders verdient gemacht haben. Josef Miller, Staatsminister a. D., erhielt die Auszeichnung beim "Tag der Volksmusik" überreicht. Holger Klockmann, Vorsitzender des "Heimatdienst Illertal e. V." bei der der Zweckverbandsversammlung in Illerbeuren.
Sieben-Schwaben-Medaille an Prof. Dr. Walter Pötzl

Bezirkstagspräsident Reichert verleiht „Sieben Schwaben-Medaille“ an Kreisheimatpfleger Prof. Dr. Walter Pötzl

13.07.2017: Die Auszeichnung des Bezirks Schwaben verlieh Jürgen Reichert im Rahmen des Landkreisfestes in Dinkelscherben (Landkreis Augsburg) an den Neusäßer Historiker und ehemaligen Kreisrat. Er unterstrich Pötzls besonderes, 30jähriges Engagement als Kreisheimatpfleger an der Spitze der Kultur- und Heimatpflege des Landkreises Augsburg - und weit ins Schwäbische und Bayerische hinein. Reichert würdigte vor zahlreich erschienenen schwäbischen Politikern Pötzls 36jähriges Wirken als Kreisrat der ersten St

Kulturausschuss: Musikförderpreis und Nachlass-Depot für Schwabens Kunst

05.07.2017: Der Kultur- und Europaausschuss des Bezirkstags von Schwaben beschloss in seiner Sommersitzung zahlreiche Förderungen. Neben der Denkmalpflege spielt der Musik und Theaterbereich stets eine Hauptrolle: „Schwabenweit wurden viele Einrichtungen, Vereine und Bühnen wieder mit Zuschüssen bedacht“, freut sich Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert: “Das bedeutet die Sicherung etlicher kultureller Projekte in Schwaben“.
Im Bild vor der Europafahne im Sitzungssaal des Bezirks von links nach rechts: Anna Janson, Karen Dehner und Lena Kuchenbaur, die während ihrer Ausbildung beim Bezirk Auslandserfahrungen sammelten.

Von schottischen Großraumbüros und tschechischen Handscanner: Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen

19.06.2017: Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen. Und kehrt oftmals mit einem neuen Blick in den eigenen Alltag zurück. So geht es auch den Auszubildenden beim Bezirk Schwaben, die über ihre Berufsschule an einem Austauschprogramm in der EU teilnehmen - sie lernen nicht nur, dass in anderen Ländern andere Sitten herrschen, sondern oft auch andere Arbeitsabläufe in deren Verwaltungen.

Bildquellenverzeichnis