Hilfe für ukrainische Partnerregion: Spendenaufruf des Hilfswerks Schwaben-Bukowina e.V.

04. März 2022 : Seit 1997 ist Tscherniwzi Partnerregion des Bezirks Schwaben. „Der Bezirk ist eng mit dem Gebiet Tscherniwzi verbunden“, sagt Bezirkstagspräsident Martin Sailer. „Wir haben gemeinsame Projekte umgesetzt und Freunde gefunden. Freunde, die jetzt dringend unsere – und Ihre – Hilfe brauchen.“

Um humanitäre Hilfe in der ukrainischen Partnerregion des Bezirks Schwaben, Tscherniwzi, zu leisten, benötigt das Hilfswerk Schwaben-Bukowina e.V. Spenden.

Das Hilfswerk Schwaben-Bukowina e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Augsburg, der die Partnerregion des Bezirks Schwaben in der rumänisch-ukrainischen Grenzregion Bukowina unterstützt. Durch seine Kontakte und seine jahrelange Erfahrung stellt das Hilfswerk sicher, dass Spenden die Menschen vor Ort direkt erreichen.

Der Altbezirkstagspräsident und Vorsitzender des Hilfswerks, Jürgen Reichert, wendet sich mit einer Videobotschaft an Schwaben: „Wir vom Hilfswerk Schwaben-Bukowina helfen Schutzbedürftigen wie Kindern und Menschen mit Behinderung. Dabei stehen wir in engem Kontakt mit unseren Partnerinnen und Partnern vor Ort. So können wir genau dort helfen, wo Hilfe gebraucht wird.“

Weitere Informationen unter:
www.bezirk-schwaben.de/ukraine-hilfe 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer Ziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.