Ambulante Pflege

Pflegebedürftige Menschen haben neben einer Heimaufnahme die Möglichkeit, die erforderlichen Hilfen im eigenen Haushalt zu erhalten.
Hierfür gibt es folgende Hilfsangebote:

Für nicht pflegeversicherte Personen können folgende Leistungen gewährt werden:

  • der Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € monatlich
  • ein häusliches Pflegegeld an pflegende Angehörige
  • Haushaltshilfen
  • Essen auf Rädern
  • bei Wegfall der Pflegeperson: Verhinderungspflege
  • die Kosten für einen Pflegedienst

Pflegeversicherte Personen erhalten die gleichen Leistungen wie nichtversicherte Personen mit Ausnahme des Entlastungsbetrages und des häuslichen Pflegegeldes, da diese von der Pflegekasse ausbezahlt werden.

Ebenso werden die Kosten für den Pflegedienst nur in Höhe des von der Pflegeversicherung nicht gedeckten Teils übernommen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, die notwendige pflegerische Betreuung in einer ambulanten Wohngruppe oder in einer Wohngemeinschaft zu erhalten. Hier werden neben den Kosten der notwendigen Pflege auch die Aufwendungen für die ambulante Betreuung übernommen.

Diese Hilfen sind, ebenso wie die stationäre Hilfe zur Pflege, einkommens- und vermögenabhängig.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.