Krisendienst Schwaben

Die bayerischen Bezirke haben nach dem Bayerischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (BayPsychKHG) die Aufgabe, einen Krisendienst aufzubauen, zu betreiben und weiterzuentwickeln.

Dieses Angebot für Menschen in Krisen (psychiatrisch, psychotherapeutisch, psychosomatisch und psychosozial) soll Prävention und Selbsthilfe stärken, Menschen zeitnah Hilfe und Unterstützung bieten, zur Entstigmatisierung beitragen, sowie Unterbringungen vermeiden.

Der Krisendienst setzt sich zusammen aus:

  • einer Leitstelle
  • mobilen Diensten
  • einem regionalen Versorgungsnetz (Beratungsstellen, Kliniken, Arztpraxen, Polizei und viele mehr)

Geplant ist, dass sich Hilfebedürftige unter einer bayernweit einheitlichen Rufnummer telefonisch an die Leitstelle im jeweiligen Bezirk wenden können. Diese Nummer soll in Schwaben zunächst voraussichtlich von 9 bis 23 Uhr zur Verfügung stehen, später dann rund um die Uhr.

In der Leitstelle klärt speziell ausgebildetes Fachpersonal die Situation und stellt individuelle Hilfe bereit. Dies kann zum Beispiel eine Beratung oder eine Deeskalation sein. Je nach Bedarf werden die Anrufer dabei an passende Stellen des regionalen Versorgungsnetzes weitervermittelt. Bei Hilfebedarf vor Ort kann auf Entscheidung der Leitstelle ein regional verfügbares mobiles Team mit Fachleuten entsandt werden, die die Hilfebedürftigen binnen einer Stunde besuchen.

Die Kooperation der beteiligten Stellen zur passgenauen Weitervermittlung wird über die Gemeindepsychiatrischen Verbünde (GPV) vor Ort, sowie über die Leitstelle organisiert.

In Schwaben koordiniert das Kompetenzzentrum Schwäbische Sozialpsychiatrie des Bezirks Schwaben den Aufbau des Krisendienstes.

Ansprechpartnerin

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.